Starke zweite Hälfte bringt Spexard den Sieg

Am Wochenende ging es für unsere Erste zum Derby nach Isselhorst. In gewohnter Derby-Manier war die Tribüne in Isselhorst auch gut besetzt, sowohl die Gastgeber als auch die Spexarder brachten einige Unterstützer (Danke euch!) mit, die ein spannendes Handballspiel sehen durften.

Den besseren Start erwischte Isselhorst. Der TVI brachte ein gutes Tempo ins Spiel, auf das sich die Spechte erst noch einstellen mussten. Nach knapp zehn Minuten stand es 7:4 für die Gastgeber und der SVS nahm die erste Auszeit. Der neu geschmiedete Plan der Gäste half besser ins Spiel zu kommen, wenn auch Isselhorst weiter in Führung bleiben konnte. Es blieb ein Spiel das Schlag auf Schlag ging, beide Offensivabteilungen lieferten Tore am Fließband. Beim SVS gelang Felix Hoffmann mit 11 Treffern im Offensivspiel fast alles. Er hielt die Spechte zeitweise drin.

Beim Stand von 18:16 ertönte der Halbzeitpfiff. Viele Tore und ganz viel Emotionen zeichneten das Spiel. Insgesamt blieb das Spiel aber fair.

Nachdem die erste Hälfte ein Spiel der Offensivreihen war, drehte sich das in der zweiten Hälfte. Klar war, dass nun die Abwehrreihen das Spiel entscheiden würden. Spexard machte das stark. Die Deckung mit einem Manndecker gegen den Isselhorster Mittelmann zahlte sich aus. Der TVI ließ offensiv nach. Auf der Gegenseite hatte allerdings der SVS zunehmend mit den Isselhorster Torhütern zu kämpfen, die immer mehr Bälle parieren konnten. Die Spechte schafften es aber ruhig zu bleiben und sich auf ihr Spiel zu konzentrieren. Insgesamt gelangen dem TVI nur noch 8 Treffer in Halbzeit zwei. Das war ausschlaggebend für den 26:29 Endstand für den SVS.

Die Tore für Spexard erzielten: Felix Hoffmann (11, 1/1 7m), Lars Holtmann (5), Luka Hoffmann (4, 1/2 7m), Fynn Närmann (3), Konstantinos Grigoriadis (2), Jens Holtmann (2) und Kevin Hunke (2).

 

Nächsten Samstag geht’s zum Rückrundenstart gegen den Tabellenzweiten aus Harsewinkel!