Ü32 sichert sich vorzeitig den Halbfinaleinzug im Landratscup

Markus Düspohl, 19.05.2019

Durch zwei weitere Siege in der Vorrunde des Landratscups konnte sich die Ü32 des SVS vorzeitig den Einzug in das Halbfinale sichern!

SG Varensell-Neuenkirchen - SV Spexard 2:4

Bereits am 08.05. setzte sich die Mannschaft von Markus 'Maxe' Westerbarkei beim letztjährigen LRC-Sieger trotz des Fehlens von 8 Spielern vom Ergebnis her souverän durch. Auf dem schwer bespielbaren Trainingsplatz in Varensell fand der SVS nicht ins Spiel und das Zweikampfverhalten ließ noch zu wünschen übrig. Viele Angriffe rollten auf das Spexarder Tor, mit Glück und starken Paraden von Sven Schalück sowie beherzten Einsätzen der Abwehrkette sprang aber nicht zählbares für den Gegner heraus. Ein verunglückter Abschlag des Torwarts in die Beine von Peter Tarnowski war dann die willkommene Einladung zum Toreschießen, die der Goalgetter des SVS in der 24. Minute dankbar annahm. Bis zur Halbzeit blieb es aber weiterhin eine Abwehrschlacht gegen einen spielstarken Gegner.

Nach diversen Diskussionen in der Halbzeitpause wurde das Spiel ab der 41. Minute spürbar besser, immer mehr Zweikämpfe wurden gewonnen und Spielanteile erhöht. Nach einem Handspiel eines gegnerischen Spielers im Strafraum gab es in der 47. Minute Strafstoß für den SVS, den Givanni Taverna souverän verwandelte. In der 65. verwertete Dennis Brockmann einen von mehreren Kontermöglichkeiten zum 0:3. Nur 5 Minuten später dann ein Handspiel im Strafraum der Spechte und Elfmeter für die Gastgeber, die zum 1:3 verkürzten. Quasi im Gegenzug stellte Peter Tarnowski nach einer klasse Kombination den alten Abstand wieder her. Die SG konnte in der 72. Minuten nur noch den letzten Treffer der Partie zum Endstand von 2:4 erzielen.

Unterm Strich ein nicht souveräner Sieg mit Luft nach oben - aber die drei Punkte sind erst einmal im Sack.

Mehr zu dem Spiel bei fussball.de

 

SV Spexard - TuS Friedrichdorf 4:1

Mit einem Sieg gegen Tippe am 17.05. hat sich die Ü32 endgültig den Einzug in das Halbfinale des diesjährigen Landratcups gesichert.

Nachdem zu Beginn der Partie mehrere Konterchancen nicht verwertet werden konnten und dem Gegner zu häufig Raum und Spielmöglichkeiten gelassen wurden, war das 0:1 in der 19. Minute das konsequente Resultat - per Fuß freistehend von 11 Metern nach einer Ecke. Glück und ein gut aufgelegter Tobias Bermpohl im Tor verhinderten in der Folge das 0:2. Erst in der 38. Minute klappte mal das Spiel nach vorne und Adrian Olak konnte eine schöne Kombination über Jens Brinktrine und Peter Tarnowski zum 1:1 abschließen.

Nach der Pause klappte auch in diesem Spiel vieles besser und die gegnerische Verteidigung wurde verstärkt unter Druck gesetzt. So konnte Adrian Olak in der 53. Minute zum 2:1 volley einnetzen. Der 5 Minuten zuvor eingewechselte Philipp Lübking erhöhte dann in der 65. Minute zum 3:1. Nach einer Strafstoßentscheidung gegen die Spechte in der 74. Minute hätte es nochmals spannend werden können, der Schütze schoß den Ball aber über das Tor. So konnte sich Adrian Olak in der 78. zum dritten Mal an diesem Abend in die Torschützenliste eintragen.

Aufstellungen und mehr zu diesem Spiel unter fussball.de

Am 29.06. folgt dann nun das letzte Spiel der Vorrunde. Um 17 Uhr treffen die Spechte in Westerwiehe auf eine starke Truppe,