Alte Herren - News - Archiv - 2019

Ü32 startet mit klarem 4:1 in den Landratscup

Markus Düspohl, 23.03.2019

Besser kann man in den Landratscup nicht starten: Beim VfB Schloß-Holte setzte sich die Ü32 von Trainer Markus 'Maxe' Westerbarkei verdient mit 4 zu 1 durch.

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Stammkeeper Svem Schalück kam der Landratscup-Sieger von 2015, Tobias Bermpohl, mal wieder zu einem Einsatz. Erstmalig konnte der Co-Trainer der ersten Mannschaft, Charbel Abdullahat, Akzente im Spiel der Spechte setzen.

Mit einem super umgesetzten 4-3-3-System und konsequenten Zweikampfverhalten kamen die Holter nicht ins Spiel und der SVS hatte von Begnn die Kontrolle. Umso erstaunter waren dann alle, als nach einem 20-m-Freistoß in der 16. Minute die Gastgeber mit 1:0 in Führung gingen. 6 Minuten später netzte dann aber Peter Tarnowski nach Zuspiel von Charbel aus 13 Meter zum Ausgleich ein. Bereits drei Minuten später stochert Peter Tarnowski aus dem Gewühl den Ball zur Führung der Spechte ins Netz.

Dann der negativste Moment dieses Spiels: Giovanni Taverna wird in Höhe der Mittellinie völlig unnötig übelst umgetreten und musste ausgewechselt werden. Die Untersuchung im Krankenhaus ergab leider einen Fußbruch, so dass er den Spechten längere Zeit fehlen wird - gute Besserung Giove.

Nach der Pause wäre das Spiel fast gekippt, aber Tobi Bermpohl konnte einen Strafstoß halten.

Im Anschluss gab es Chancen zu Hauf für den SVS, es dauerte aber noch bis zur 61. Minute, bis das vorentscheidende 3 zu 1 bejubelt werden konnte. Nach einem Solo von Charbel konnte sich erneut Peter Tarnowski den Ball schnappen, den Keeper umkurven und ins Tor einschieben.

Den Schlusspunkt setzte Dennis Brockmann per Elfmeter in der 75. Minute - Charbel war zuvor vom Keeper der Holter gefoult worden.

Kurze Zeit später war dann auch Schluss.

Hier geht es zu den Spielinfos bei fussball.de.

Weiter geht es im LRC am Montag, 08.04, um 19 Uhr zu Hause auf Rasen gegen den FC Kaunitz!

Alte Herren starten mit zwei zweiten Plätzen erfolgreich in das Jahr 2019

Ü50-Hallenkreismeisterschaften 05.01.2019

Unsere Ü50-Fußballer holten bei den Hallenkreismeisterschaften in Isselhorst am gestrigen Samstag einen hervorragenden zweiten Platz. Im Finale mussten sie sich der Mannschaft vom 1. FC Isselhorst mit 0:2 geschlagen geben, die ihre Chancen konsequent nutze.

In der Vorrunde startete die Mannschaft von Ralf Bentlage mit einem 3:1 gegen Blau-Weiß Gütersloh und einem 2:0 gegen die Spielgemeinschaft von TSG und Grün-Weiß Harsewinkel, bevor sie das erste Mal auf die Gastgeber traf. Das Spiel endete 1:1, der SVS belegte durch das schlechtere Torverhältnis den zweiten Platz.

Im Halbfinale gab es dann einen 1:0 Sieg gegen den souveränen Gruppensieger aus Gruppe B, den Gütersloher TV.

Das Finale gegen den FCI hätte ebenfalls wieder unentschieden ausgehen können - es war ein ausgeglichenes Spiel. Bis eine kleine Unachtsamkeit knapp zwei Minuten vor Schluss eiskalt bestraft wurde. Kurz darauf gab es dann den entscheidenden zweiten Gegentreffer.

Unterm Strich ein super Auftritt unserer "Jungspechte"! Herzlichen Glückwunsch!

Der Vollständigkeit halber: Im 9-Meter-Schießen des kleinen Finales gewann die SG Isselhorst Ummeln Ü60 gegen den GTV.

Herzlichen Glückwunsch den FCI zur Kreismeisterschaft und vielen Dank für die tolle Organisation des Turniers!

Die Mannschaft:

 

Jochen Sandjohann, Michael Küpper, Andreas Koch, Frank Schwarze, Frank Landwehr, Karsten Drücker, Leo Krebs, Michael Wittenborg, Andreas Braend, Jacek Cebulla, Guido Rodehutskors

 

Ü32-Stadtmeisterschaft 06.01.2019

Ebenfalls in Isselhorst fand die Hallenstadtmeisterschaft der Ü32 statt - in diesem Jahr nur mit 5 Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden.

Die Spechte hatten die letzten drei Meisterschaften gewonnen und wollten den Titel wieder verteidigen.

Das Unterfangen ließ sich gut an, mit Siegen gegen den gastgebenden 1. FC Isselhorst (6:3), den SV Avenwedde (8:0) und Blau-Weiß Gütersloh (3:1).

Wie im letzte Jahr musste das letzten Spiel gegen den TuS Friedrichsdorf die Entscheidung über den Titel bringen. Als kurz vor Schluss Tippe das 2:1 erzielte, musste die Mannschaft von Markus 'Maxe' Westerbarkei auf machen und fing sich dann noch zwei weitere Gegentreffer.

So reichte es in diesem Jahr 'nur' zum zweiten Platz - der aber trotzdem als Erfolg gewertet werden darf. Nächstes Jahr gibt es einen erneuten Anlauf!

Die Mannschaft:

Michael Wessling, Giovanni Taverna, Gezim Mehmedi, Adrian Olak, Peter Tarnowski, Dennis Brockmann, Sven Schalück, Assis Igrek, Jens Brinktrine