SV Spexard Handball

 

Handball Kreisliga:

Ersatzgeschwächt aufgrund des Ausfalls von 6 Spielern mussten die Spechte im Derbysonntag in Verl eine bittere Niederlage hinnehmen!

 

 

25.02.2018  -  16:00 Uhr    TV Verl  - SV Spexard 1     36:22 (23:13)

 

 

Verl. Derbysonntag für unsere Erste! Es ging nach Verl zur zweiten Mannschaft des Turnvereins. Die Ausgangslage für die fünftplatzierten Spexarder gegen den auf Platz 11 stehenden TV Verl, war allerdings problematisch. Mit Alexander Eusterhus, Yannec Ergun, Lars Holtmann, Sören Johannsmann, Kevin Hunke und Fynn Närmann fehlten den Spechten gleich sechs Spieler.

Mit Luka Hoffmann und Konstantinos Grigoriadis halfen diesmal zwei Spieler aus der A-Jugend aus, da die zweite zeitgleich zum Spitzenspiel gegen den TSG Harsewinkel ran musste.

Das Spiel begann jedoch gar nicht schlecht für die Gäste, schnell führten sie mit 1:3 und hätten auch noch die Chancen auf eine höhere Führung gehabt. Die Verler Gastgeber konnten sich jedoch nach und nach wieder ins Spiel bringen, gerade auch, weil sich bei den Spechte irgendwann die Fehler häuften.

Nach 10 Minuten beim Stand von 5:5 gab es dann die erste Auszeit der Gäste. Doch geholfen hatte diese nicht viel. Innerhalb der darauffolgenden 10 Minuten zog die Heimmannschaft auf ein 16:10 davon.

Dann kam der Schockmoment auf Spexarder Seite. Nach einem Wechsel zog Lukas Mertens von Halblinks gegen den Block an, wurde jedoch aufgehalten und landete unglücklich auf dem Fuß. An dieser Stelle schon mal gute Besserung! Wir drücken die Daumen, dass du schnell wieder fit wirst!

Bis zum Halbzeitpfiff erholten sich die Spexarder dann auch nicht mehr. Mit einem ernüchternden 23:13 gingen sie in die Pause. Mit nun nur noch zwei gelernten Rückraumspielern im Kader ging es in die zweite Hälfte. Richtig in den Tritt kamen die angereisten Spechte allerdings so schnell nicht mehr, der TV Verl nahm aber auch ein bisschen das Tempo raus, sodass der Abstand erstmal ähnlich blieb. In der 38 Minute stand es nun 26:17.

Über die Zwischenstände 29:18 und 33:19 ging es dann in die letzten 10 Minuten. Dem SVS gelangen zwar ein paar schöne Tore für die Galerie, aber etwas ausrichten konnten Sie nicht mehr. Frank Johannknecht erzielte gleich zwei Treffer in Serie aus Zwölfmetern durch die Beine des Torhüters, Felix Hoffmann versenkte einen schönen Unterarmwurf im Knick und Jens Holtmann traf einen Rückhandwurf ins lange Torwarteck. Was darauf aufbauen konnten sich die Gäste aber auch nicht mehr. Mit einem 36:22 mussten sie den Platz räumen.

Nach dem Spiel galt es dann nur, die Partie mit schwacher Besetzung schnell zu vergessen und zur Schlussviertelstunde des Spiels der zweiten nach Spexard zu fahren. Dort sah das Spiel deutlich besser aus. Zwar ist die zweite Mannschaft im Spitzenspiel des ersten aus Spexard gegen den zweiten aus Harsewinkel um die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse nicht so gut gestartet und lag zwischenzeitlich mit 3:8 zurück, doch als die Jungs der ersten eintrafen lag der SVS bereits mit 4 Toren vorne. Zur Halbzeit hatte zwar noch die TSG mit 12:13 den Vorteil, doch in der zweiten Halbzeit hat der Spexarder Spitzenreiter das Spiel endgültig gedreht und den wichtigen Sieg mit 26:22 eingefahren. Glückwunsch Männer! Und weiter so, bloß nicht nachlassen!

Die Tore für die erste erzielten: Frank Johannknecht (8, 2 von 2 7m), Felix Hoffmann (4), Jens Holtmann (3), Konstantinos Grigoriadis (2), Tobias Jakobtorweihen (2), Marco Orlik (1), Lukas Mertens (1) und Marco Andreolle (1).

 

 Bis bald!

Deine Handballabteilung vom SV Spexard

E-Mail:  handball@svspexard.de